Linkshänder - Der Film

Der Dokumentarfilm "Linkshänder" von Christoph Felder, ein Standardwerk.
Produktion: CFF, Länge: 43min. 


Berliner Zeitung vom 3.12.2003:
"Schielen, Stottern, Schlurfen. Taumeln, Watscheln - was hat man ihnen nicht alles nachgesagt. Andererseits zählen Menschen wie Napoleon, Goethe und Mozart zu ihnen, auch Jimi Hendrix, Marilyn Monroe, Klaus Kinski und Paul McCartney sind nicht für derlei Verhalten bekannt. Die Rede ist von einer früher offen, heute meist subtil verfolgten Minderheit, den Linkshändern. Die berühmten Namen beweisen nicht viel, auch wenn manche Theorien besagen, wie andere Außenseiter würden auch die Linkshänder besonders angespornt, es der Mehrheit zu zeigen. Die Entscheidung, mit welcher Hand der Mensch schreibt, ist keine freie, sondern genetisch bedingt. Die Zeiten, in denen Schulkindern die Linke fest auf den Rücken gebunden wurde, sind vorbei, andere Nachteile geblieben: Wer als Chirurg arbeiten will, sieht sich spätestens im OP mit Instrumenten konfrontiert, die ausschließlich für Rechtshänder gefertigt sind, auch muss der ganze Ablauf im Team (wer reicht wem was und wie?) neu einstudiert werden. Der spannende kleine Dokumentarfilm von Christoph Felder ist ein unterhaltsam-aufklärerischer Streifzug durch eine nahe liegende, aber doch unvertraute Welt. Die übrigens nicht nur Nachteile bereit hält. Im Sport, speziell beim Fechten und Tennis, erweist sich die Abweichung von der Norm durchaus als Vorzug. Hier haben die Rechtshänder große Probleme, sich auf die ungewohnten Bewegungsabläufe und Schläge einzustellen. Jeder Gegner von Henri Leconte und John McEnroe, die zu den bekanntesten und erfolgreichsten Linkshändern zählen, kann davon berichten."

les gauchers

un film de Christoph Felder
avec Henri Leconte
version français, production: cff
2003, 43 min 

Links

Filme für die Bildungsarbeit

arts-tart shop

CFFILM